Ameland
Ameland
Ameland 2015
mit dem KvG
Startseite

[ Kontakt Projektleitung]

[ Amelandseite 2014]

[ Amelandseite 2013]

[ Amelandseite 2012]

[ Amelandseite 2011]

[ Amelandseite 2010]

[ Amelandseite 2009]

[ Amelandseite 2008]

[ Amelandseite 2007]

[ Amelandseite 2006]

[ Amelandseite 2005]

[ Amelandseite 2004]



Hiltrup, 4. September 2015


Nichts wie weg - AMELAND, nie wieder!!

Sauwetter! Am Freitag morgen regnete und stürmte es mit nur wenigen Unterbrechnungen. Deshalb entschieden wir: Nichts wie weg von hier! Wir reisen ab!
Damit endete für 126 Schülerinnen und Schüler des KvG die Amelandfahrt 2015 in Klasse 8. Das Ziel zunächst einmal: Hiltrup. Das weitere Ziel: Klasse 9 - und damit "nie wieder Ameland"...aber man weiß ja nie!?

Die Bildergalerien sind nun vollständig. Viel Spaß beim Anschauen der insgesamt 684 Bilder.
Vielen Dank für die vielen begeisterten Rückmeldung über unsere "Katastrophenseite 2015"
(Heinz Braunsmann)



mehr...




Hollum, 3. September 2015


Herbe Verluste in Millionenhöhe

Heute morgen zählten diejenigen Schülergruppen, die bis zum Schluss am Wettspiel teilgenommen hatten, hektisch ihr Geld und holten im Wettbüro noch letzte Gewinne ab. Dann kam es zum Showdown - ein Rundflug über Ameland wurde versteigert. Die Gewinnergruppe (Fabian Ahlers, Dilaxan Tharmaseelan und Jan Harten) aus der 8a durfte fliegen. Gleichzeitig wurden zäh erkämpfte Geldbeträge in Höhe von mehr als 1 Million Amelo wertlos.
Was der letzte Ameland-Tag sonst noch zu bieten hatte...? Lesen Sie nach!


mehr...




Hollum, 2. September 2015


Fluchtversuch mißglückt

Großalarm wurde heute in Nes ausgelöst, nachdem über 100 Kinder auf einem herrenlos herumtreibenden Schiff im Wattenmeer vor Ameland gesichtet worden waren. Überbesorgte Touristen hatten gemeldet, die etwas abgemagert wirkenden Teenager wollten offenbar auf diese Weise das rettende Festland erreichen. Es stellte sich aber heraus, dass es sich um durchaus gut gelaunte Schüler handelte, die unter Obhut ihrer Begleiter nach Seehunden Ausschau hielten.

mehr...




Hollum, 1. September 2015


Verwirrte Schüler irren ziellos über die Insel

Heute war Fahrradrallye. Die Schüler - eingeteilt in 10 Gruppen - wurden mit einer Wegbeschreibung und vielen Aufgaben auf einen Rundkurs über die Insel geschickt. Da kann es schon mal zu Verirrungen kommen, wenn man die Beschreibung nicht genau liest, links und rechts verwechselt oder Osten und Westen nicht auseinander halten kann. Dennoch meisterten alle Gruppen die gestellten Aufgaben mit Bravour. Heiße Siegchancen kann sich Gruppe 10 (Bild oben) ausrechnen...die Auswertung läuft noch.

mehr...




Hollum, 31. August 2015


Trübsal, nichts als Trübsal

Grau war die Farbe des Tages. Einzige Abwechslung am Himmel waren die Abstufungen. Dunkelgrau, hellgrau, mittelgrau, weissgrau, fast schwarz. Zwischendurch Regenpausen, ein Hauch von Sonne. "Sieh mal, die Sonne scheint!". "Wo denn?". "Zu spät - schon weg!".
Das farbigste, was der Tag zu bieten hatte, war der Unterricht. Unglaublich!

mehr...




Hollum, 30. August 2015


Ameland-Fahrer flehen um Gottes Beistand

"Jetzt hilft nur noch beten", so lautete die Devise für den heutigen Sonntag. In der Hollumer Dorfkirche versammelten sich alle Schüler und Begleiter zum Bittgottesdienst. Wichtigste Anliegen waren gutes Essen, eine saubere Behausung und gutes Wetter für die zweite Ameland-Woche. Der Gottesdienst stärkte die Gemeinschaft der Achtklässler, die sich anschließend zum gemeinsamen Grillbuffet und abwechslungsreichen Wettkämpfen trafen.

mehr...




Hollum, 29. August 2015


Pädagogische Notbremse - Personal fast vollständig ausgetauscht

Die Katastrophenmeldungen reißen nicht ab. Zu den Problemen der letzten Tage gesellen sich jetzt auch noch personelle Sorgen, teilweise bedingt durch pädagogische Fehlentscheidungen oder physische und mentale Überlastung. Deshalb wurde heute das pädagogische Personal zur Hälfte ausgetauscht. In den Küchen wurde noch radikaler durchgegriffen, hier fand fast eine kompletter Wechsel statt. Damit dem Kindern die Personalkrise nicht zu nahe geht wurden sie heute kurzerhand per Trecker an das andere Ende der Insel geschickt...möglichst weit weg...

mehr...




Hollum, 28. August 2015


Notfall-Plan gegen aufkommenden Hunger

Einige Schülerinnen und Schüler machen inzwischen einen stark abgemagerten Eindruck und leiden offenbar an Hunger-Symptomen. Anders ist es jedenfalls kaum zu erklären, dass sich zum wiederholten Mal ganze Gruppen auf den beschwerlichen Fußweg zum Wattenmeer begeben um dort karge Nahrung zwischen Schlammpfützen und Muschelbänken zu suchen. Ob diese Überlebensstrategie erfolgreich ist?....Lesen Sie mehr.

mehr...




Hollum, 27. August 2015


Zitternde Lehrer sind der Panik nahe

Wiederum begann der Tag um Mitternacht mit einem Geburtstagsständchen in der 8d, diesmal für Michelle Koglin, die (erst!) 13 wurde. HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH!
Morgens nutzen die KvG-ler dann eine Regenlücke für die traditionelle Strandolympiade mit ihren vielen vom IOC festgelegten Pflichtdisziplinen, nachmittags gab es zum zweiten Mal Unterricht. Warum die Lehrer in nervöse Panik verfallen sind? Lesen Sie nach ...

mehr...




Hollum, 26. August 2015


Wütende Wildtiere und widerliche Würmer

Bereits um Mitternacht begann der Tag mit einem Geburtstagsständchen für Helen Beutler (8d)
"Wald" und "Watt" - das waren heute die Spielorte unserer Unternehmungen. Während die 8b und 8c ein Waldspiel absolvierten, begaben sich die 8a und 8d zu einer Wattführung auf das exotische Terrain jenseits des Deichs.
Später arbeiteten die Schülerinnen und Schüler an abwechslungsreichen Projekten.

mehr...




Hollum, 25. August 2015


Das Monster von Ameland

Mal schauen, ob wir das mit den "unguten Schlagzeilen" beibehalten können. Da hätte ja sogar der Hinweis auf Unterricht ausgereicht, den wir tatsächlich heute auf dem Plan hatten. Das furchterregende Monster von Ameland tauchte dann am Nachmittag beim Sandburgenwettbewerb auf. Lesen Sie gerne nach, wie es besiegt wurde!
Nach dem Abendessen gab es dann noch einen bunten Spiele-Abend, in dem sich die vier Klassen mischen konnten.

mehr...




Hollum, 24. August 2015


Donnerwetter und Hot-Dog-Krise

Auch wenn die Überschrift ungute Ahnungen heraufbeschwört - wir sind alle wohlbehalten und pünktlich auf der Insel angekommen. Aber wie so oft gab es auch schon ein paar Überraschungen, die das Leben ja bekanntlich so lebenswert machen. Die Stimmung ist gut und die Achtklässler sehen mit Hochspannung den nächsten erlebnisreichen Tagen entgegen.

mehr...